Bildung und ForschungErweiterung 4. Gesamtschule Krefeld-Uerdingen
Im Rahmen der schulischen Umstrukturierung der Stadt Krefeld wurde der Ausbau der Edmund-Ter-Meer-Realschule zu einer 5-zügigen Gesamtschule beschlossen.
Planungsbeginn
08/2017
Baubeginn
12/2018
Fertigstellung
10/2020
Details

Der vorliegende Entwurf sieht einen neuen zentralen Eingangsbereich vor, der als architektonische „Klammer“, den bestehenden Klassentrakt mit einem 3-geschossigen Erweiterungsbau verbindet und als neuer Haupteingang der Schule fungiert. Der Schulstandort wird außerdem um einen Aula- und Mensaneubau ergänzt.

Das bestehende Gebäudeensemble setzt sich aus drei Baukörpern zusammen: Ein in Nord-Südrichtung verlaufender, dreigeschossiger Gebäuderiegel beherbergt die Klassenräume. Dem steht die ebenfalls in Nord-Südrichtung orientierte Sporthalle gegenüber. Die beiden Baukörper fassen den mittig positionierten Solitär mit dem Verwaltungstrakt und einer Pausenhalle. Die Neubauten greifen die Gliederung des Bestandes auf und arrondieren die Schule zu einem stimmigen Ensemble: Auf der Ostseite verlängert der 3-geschossige Gebäuderiegel den vorhandenen Klassentrakt. Südwestlich davon wird diese lineare Struktur durch einen freistehenden solitären Baukörper ergänzt, in dem sich die Mensa/Aula und das Selbstlernzentrum befinden.

Der Entwurf des Erweiterungsbaus verfolgt das pädagogische Konzept der Jahrgangscluster, in denen Schüler und Lehrer des jeweiligen Jahrgangs das kommunikative Konzept der Lernlandschaft erleben. Über direkte Kommunikation, kurze Wege, unkonventionelle Orte für individuelles Lernen und Überschaubarkeit entsteht ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit bei den Schülern und Lehrkräften.

BauherrStadt KrefeldOrtUerdingenLeistungsphasenLPH 1-9NGF3.997 m2BGF4.430 m2BRI19.765 m3LeistungGeneralplanungFreianlagen3PLUS FREIRAUMPLANERInnenarchitekturak innenarchitekturTGAITG Hans Pitz GmbHVisualisierungrendertaxi Aachen
Fragen?Sie interessieren sich für unseren Schwerpunkt Bildung und Forschung? Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen.0241 900 399 81