Bauen im Bestand und DenkmalpflegeRenovation Dom St. Martinus Rottenburg
Das Renovationskonzept der Domkirche sah vor, dem Kirchturm als Sakramentskapelle eine zentrale Bedeutung zu geben und dadurch seiner Dominanz, seiner architektonischen Qualität und räumlichen Anordnung Rechnung zu tragen.
Planungsbeginn
05/1999
Baubeginn
01/2001
Fertigstellung
01/2003
Details

Die Domkirche ist durch eine wechselvolle Geschichte geprägt, was in ihrer Baustruktur deutlich ablesbar ist. Das Gebäude ist eine Agglomeration von Raumtypen verschiedener Baustile, die eigentümlich verschoben, collagenartig zusammengefügt und verwachsen sind. Dies gibt dem Haus seinen außergewöhnlichen Charakter, schränkt es aber hinsichtlich der Nutzung als Bischofskirche deutlich ein, da die räumliche Enge im Zentrum keine würdige Anordnung der liturgischen Orte ermöglicht. Insbesondere der massive, dominante Turm schiebt sich zwischen die beiden Hauptbereiche der Kirche -Chorraum und Schiff- ohne im liturgischen Ablauf eine Funktion einzunehmen. Der Turm hat im Zuge der Renovation als Sakramentskapelle eine neue Nutzung die seiner Präsenz, seiner architektonischen Qualität, sowie seiner räumlichen Position entspricht. Er gibt dem Kirchenraum nun einen zusätzlichen Fokuspunkt und an seiner Engstelle zwischen Chor und Schiff eine gewisse Weite. Der durch sein Gewölbe geprägte Turmraum wird über einen Durchbruch vom Kirchenschiff aus erschlossen. Die neu geschaffene Öffnung ist symmetrisch auf den Turm bezogen, wodurch vom Mittelschiff wie auch vom Seitenschiff aus die darin aufgestellte Tabernakelstele sichtbar ist. Außen, dem Altar zugewandt, ist ein neu geschaffenes, tragbares Reliquiar angeordnet. Der Zelebrationsbereich wurde an die Nahtstelle zwischen Chorraum und Schiff in eine zentrale Position gerückt. Die sinnstiftende Wirkung dieser Maßnahme auf das Ganze rechtfertigt die tief greifende bauliche Intervention, ein Einschnitt, der die Beschaffenheit der einzelnen Komponenten veranschaulicht und zu einem genuinen, nun sinnvoll nutzbaren Ganzen verbindet.

BauherrDompfarrgemeinde und Domkapitel St. Martinus RottenburgOrtRenovation Dom St. Martinus RottenburgLeistungsphasenLPH 1-9NGF- m2BGF- m2BRI- m3ProjektpartnerDuttlinger + Ulmer, RottenburgFotografieRoland HalbeAwardsPreis der Architektenkammer BW: Beispielhaftes Bauen 2004,BDA-Preis BW Auszeichnung guter Bauten 2005,Auszeichnung des Bistums Rottenburg-Stuttgart 2005
Fragen?Sie interessieren sich für unseren Schwerpunkt Bauen im Bestand und Denkmalpflege? Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen.0241 900 399 79