Bauen im Bestand und DenkmalpflegeSanierung Turnhalle Adolph-Kolping-Berufskolleg
Die Sporthalle ist Teil des Adolph-Kolping-Berufskolleg, bestehend aus Hauptgebäude, Sporthalle mit Nebengebäuden, sowie einer KFZ-Halle und einem TVStudiogebäude.
Planungsbeginn
03/2018
Baubeginn
09/2019
Fertigstellung
11/2020
Details

Das Hauptgebäude, sowie die Sporthalle wurden Mitte der 1970er Jahre errichtet und seitdem nicht wesentlich verändert. Der Innenraum der Sporthalle, sowie des zugehörigen Umkleidetraktes wurden bereits renoviert und auch räumlich den aktuellen Anforderungen angepasst. Im Zuge dieser Maßnahmen wurden im Umkleidetrakt neue Fenster und Außentüren und neue Fluchttüren eingebaut. Die übrige Fassadenfläche blieb unangetastet. Neben energetischen Defiziten weist der aus den erwähnten Gebäudeteilen bestehende Komplex optische Mängel auf, welche einerseits auf den Sicht-/ Waschbetonoberflächen, andererseits auf dem losen Verbund der Gebäudeteile und dem nicht eingängigen gestalterischen Konzept beruhen. Obwohl zusammenhängend, zerfällt der Komplex in einzelne Volumen welche von der Gestaltung ähnlich, aber nicht gleich sind. Zudem verunklart die große, auf dem Dach der Umkleide befindliche Lüftungsanlage die Situation. Um dem entgegenzuwirken, soll der Gebäudekomplex durch die Fassadengestaltung neu gegliedert werden. Durch die Verwendung zweier verschiedener Fassadenmaterialien werden die einzelnen Baukörper so voneinander abgegrenzt, dass deutlich abgegrenzte klar ablesbare Volumen entstehen.

BauherrRhein-Erft-KreisOrtKerpenLeistungsphasenLPH 1-9NGF4.300 m2BGF5.030 m2BRI7.750 m3
Fragen?Sie interessieren sich für unseren Schwerpunkt Bauen im Bestand und Denkmalpflege? Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen.0241 900 399 79