Tag des offenen Dekmals: Bonner Münster

08.08.2018

Tag des offenen Dekmals: Bonner Münster

Am 9. September findet bundesweit der Tag des offenen Denkmals statt. Historische Bauten und Stätten, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, öffnen ihre Türen. Hahn Helten beteiligt sich mit dem Bonner Münster. Architektin Jutta Pieper stellt den Stand der Generalsanierung vor.


Luftbild Bonner Münster ©Pilhatsch

Die romanische Basilika, 1050-1250 errichtet, gehört zu den bedeutendsten Baudenkmalen des Rheinlands. Historisierende Ausstattung des späten 19. Jhs. Der Kreuzgang des Bonner Münsters wurde Mitte des 12. Jhs. erbaut und ist der einzig gut erhaltene romanische Kreuzgang nördlich der Alpen. 1928 fand man die Cella memoriae, eine spätantike Totengedächtnisstätte. Seit 1956 trägt es den Titel Basilica minor.

http://www.mein-bonner-muenster.de

http://www.bonner-muenster.de

 

Öffnungszeiten: 9. September 2018 11 - 14 Uhr

(sonst nicht geöffnet)

Führungen: 11 Uhr und 14 Uhr durch Architektin Jutta Pieper

Die Führungen sind anmeldepflichtig und jeweils auf 25 Personen begrenzt. Vom 3. bis 7.9. liegen in der Münsterinformation (Gangolfstraße 14) Listen zur Anmeldung aus. Festes Schuhwerk ist erforderlich.