258-Klosterkirche Gerleve

Benediktinerabtei St. Josef, Gerleve

Die Klosterkirche St. Josef ist eine neoromanische Basilika, die als solche nicht vollendet worden ist. Chor und Apsis des ursprünglichen Grundrisses blieben unausgeführt, die Vierung im Osten wurde provisorisch mit einer Wand geschlossen. Im Zuge der Innensanierung der Klosterkirche wurden einige Bereiche in Form und Funktion neu geordnet. Bauliche Hinzufügungen sind in einer schlichten reduzierten Formensprache als Ergänzungen unserer Zeit erkennbar.

Projektdaten

Bauherr Benediktinerabtei Gerleve
Planungsbeginn 06/2002
Baubeginn 01/2003
Fertigstellung 02/2004