280-Berufskolleg Eschweiler

Berufskolleg Eschweiler

Das Berufskolleg Eschweiler ist ein an den Passivhausstandard angelehntes Modellprojekt, welches über Geothermie mit Hilfe einer Wärmepumpe Kühl- und Heizenergie über Betonkerntemperierung an die Räume abgibt. Über Wärmetauscher wird zusätzlich der Energieverlust durch Abluft auf ein Minimum reduziert.


Den drei bestehenden Gebäudekörpern Sporthalle, Werkstätten und Schule fehlte in ihrer losen Anordnung eine räumliche Fassung. Durch die neu hinzugefügte Großform arrondiert sich das Ensemble nun schlüssig zu einem „Schul-Platz“. Die in ihrer Geschossigkeit variierenden Kubaturen bilden den Raum, eingefügte bzw. addierte Sonderformen vermitteln in der Geschossigkeit, erzeugen ein lebhaftes Gesamtbild und kommunizieren die verschiedenen Sonderfunktionen. Die Formensprache des neuen Schulgebäudes wurde wie die bestehenden Bauten als Großform gestaltet. Das Vorhaben wurde als PPP-Verfahren erstellt.

Projektdaten

Bauherr Kreis Aachen
Leistungsumfang LPH 1-5, 9 HOAI
Projektdaten NGF 2.875 m²
BGF 4.149 m²
BRI 15.684 m³
Wettbewerb
Planungsbeginn 06/2002
Baubeginn 05/2003
Fertigstellung 08/2004