339-Physiozentrum Stadtlohn

Physiozentrum Stadtlohn

Das Physiozentrum Stadtlohn ist ein kompaktens, zweigeschossiges Praxisgebäudes auf dem Gelände des Krankenhauses Stadtlohn. Der Baukörper beinhaltet einen separat erschlossenen, vermietbaren Praxisbereich im EG, sowie ein ambulantes Physiozentrum mit angegliedertem Sauna- und Fitnessbereich.

Im Erdgeschoss befinden sich der Empfangs- und Wartebereich, sowie sieben Therapieräume und ein teilbarer Gruppenraum mit WC- und Umkleidebereich. Im Obergeschoss sind der Sauna- sowie der Fitnessbereich um einen offenen Atriumhof angeordnet, welcher den Saunagästen einen geschützten Freibereich bietet. Die klar gegliederte Fassade aus anthrazitfarbenem Ziegelmauerwerk wird im Erdgeschoss durch großzügige, raumhohe Fensterflächen bestimmt, während sie im Obergeschoss bis auf einzelne, exakt angeordnete Öffnungen geschlossen ausgebildet ist.

Projektdaten

Bauherr Stiftung Krankenhaus Maria Hilf
Leistungsumfang Generalplanung Objektplanung Gebäude LPH 1-5 HOAI, künstlerische Oberleitung
Projektdaten NGF 901 m²
BGF 1.015 m²
BRI 3.753 m³
Planungsbeginn 08/2004
Baubeginn 06/2005
Fertigstellung 12/2006