227-Büropark Indeweg

Büropark Indeweg

Die vorgefundene Bausubstanz, ein ehemals als Textilunternehmen genutzter Gewerbekomplex, liegt als Solitär in einem Naturschutzgebiet. Diese besondere Lage in der Landschaft wird durch die klare geometrische Fassung der vorhandenen Naturelemente - des Indebaches und der topographisch reizvollen Hangsituation - herausgearbeitet. Die Gesamtanlage tritt so in einen spannungsreichen Dialog mit der umgebenden Landschaft.

Das bauliche Konzept wurde so neu gegliedert und ergänzt, dass dieser eine Verwaltungsnutzung mit einem hohen Maß an Variabilität und Flexibilität ermöglicht. Die Gebäudehülle ist ein homogenes, durchlaufendes Glasband,  mit Brüstungsbändern aus Tonziegeln das um die gesamte Bausubstanz als geschlossenes System herumläuft. Es soll ähnlich einer Haut vor einem Skelett (Neubau) oder einem Massivbau (Altbau) als transparenter Schleier die verschiedenen darunter befindlichen baulichen Strukturen überlagern.

Projektdaten

Bauherr Robert Grünzig GmbH & CO KG, Aachen
Leistungsumfang Objektplanung Gebäude LPH 1-4, 8, Leitdetailplanung
Projektdaten NGF 3.170 m²
BGF 3.740 m²
BRI 9.510 m³
Wettbewerb Gutachterverfahren 1999
Planungsbeginn 2000
Baubeginn 2001
Fertigstellung 2003
Architekturfotografie Jörg Hempel