3. Preis WBW Neubau des Kreisarchiv Viersen

02.10.2017

3. Preis WBW Neubau des Kreisarchiv Viersen

Der Wettbewerbsentwurf des neuen Kreisarchiv Viersen, welches sowohl von seiner Funktion als archivisches Gedächtnis des Kreises, als auch durch seine zentrale Lage im übergeordneten Ortsgebiet eine besondere Bedeutung erfährt, sieht einen schlichten zweigeteilten Baukörper vor.


Das Archiv, die wesentliche funktionale Einheit, ist als geschlossener massiver quadratischer Kubus sowohl im Inneren als auch von außen ablesbar. Bildhaft gesprochen versteht sich dieses Volumen als Schatulle des zu Bewahrenden, die Büroräume werden wie eine Schublade daraus herausgezogen.

Dabei ergibt sich eine transparente Fuge. Diese fungiert als Magistrale für die interne Erschließung und bildet gleichzeitig den Bezug zum Außenraum. Daran schließt der natürlich belichtete Büroriegel an.

Für jeden Bereich können so optimale Raum- und Aufenthaltsqualitäten geschaffen werden. Über einen einladenden und transparenten Besucher- und Servicebereich erfolgt die Einbindung in die übergeordnete kulturelle Infrastruktur des Kreises Viersen.